icon / home icon / small arrow right / light News icon / small arrow right / light Der LBG Weinherbst 2015
22 Oct 2015 by lbiad

Der LBG Weinherbst 2015

Die Vorstellung des Institutes erfolgte im Rahmen des Weinherbstes der Ludwig Boltzmann Gesellschaft am 20. Oktober 2015 im Beisein des Präsidenten der Ludwig Boltzmann Gesellschaft, DI Josef Pröll.

Neues Ludwig Boltzmann Institut für Angewandte Diagnostik am AKH: „Liquid Biopsies“ und „Imaging Biomarker“ werden kombiniert, um eine neue zielgerichtete Molekulare Bildgebung zu ermöglichen

Der wissenschaftliche Fokus des Ludwig Boltzmann Instituts für Applied Diagonstics (LBI AD) liegt im Bereich einer innovativen und verbesserten Krebsdiagnostik, die es ermöglicht, optimale Therapien anzuwenden und den Erfolg der Therapie möglichst früh abzuschätzen. Mittels transdisziplinären Forschungsansätzen sollen die Bereiche der Nuklearmedizin und Molekularpathologie gemeinsame Konzepte in klinischen Studien direkt umsetzen. Das LBI AD plant die Entwicklung von neuen Biomarkern, welche auf bildgebenden Verfahren und blutbasierten Analysen eine nicht-invasive in-vivo Pathologie erlauben. Die enge Einbindung von ExpertInnen aus dem Gebiet der klinischen Pharmakologie, Onkologie, Urologie sowie Gesundheitsökonomie wird es letztendlich ermöglichen, diese neuartigen Diagnosemethoden für das Gesundheitssystem optimal abzustimmen und zugänglich zu machen. Hauptstandort ist die klinische Abteilung für Nuklearmedizin der Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin der MedUni Wien. Die zusätzlichen beteiligten Organisationseinheiten sind die Universitätskliniken für Klinische Pharmakologie, Urologie, Innere Medizin I (Klinische Abteilung für Onkologie), Chirurgie, sowie das Klinische Institut für Pathologie und die Abteilung für Gesundheitsökonomie im Zentrum für Public Health.

Direktor ist Prof Dr Markus Mitterhauser aus der Klinischen Abteilung für Nuklearmedizin der Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin. „Bereits seit etwa zwei Jahren haben wir intensiv an der Umsetzung einer Kombination der molekularen Bildgebung der Nuklearmedizin und der molekularen Diagnostik der Pathologie gearbeitet. Mit der Ludwig Boltzmann Gesellschaft haben wir das Förderwerkzeug gefunden, das die Realisierung unserer Idee, ein Institut für Angewandte Diagnostik, ermöglicht. Wir erhoffen uns durch unsere Arbeit eine raschere und effiziente Umsetzung von personalisierten Krebstherapien in Österreich.“

Das neue Institut LBI AD ist durch 4 eng verzahnte Programmlinien gekennzeichnet, die alle durch international renommierte Wissenschaftlerinnen geleitet werden.

  1. Molecular Pathology: Prof Dr Gerda Egger, stv Direktorin
  2. Imaging Biomarkers: Prof Dr Thomas Mindt
  3. Clinical Application: Prof Dr Markus Zeitlinger
  4. Health Economics: Prof Dr Judit Simon

Die Vorstellung des Institutes erfolgte im Rahmen des Weinherbstes der Ludwig Boltzmann Gesellschaft am 20. Oktober 2015 im Beisein des Präsidenten der Ludwig Boltzmann Gesellschaft, DI Josef Pröll.

a. Thomas L. Mindt, Judit Simon, Markus Mitterhauser, Gerda Egger, Markus Zeitlinger
b. Gerda Egger, Markus Zeitlinger